Sebastian Lechner

Tätigkeit bei den Juniors: Marktforschung (3 Projekte)

Studium zum Zeitpunkt der Anstellung: Abschluss MSc Biologie und MSc MTEC

 

„In der ersten Hälfte des Jahres 2016 hatte ich das grosse Glück, dank den Juniors an drei Marktforschungsprojekten arbeiten zu dürfen. Dadurch konnte ich viele Teilbereiche einer erfolgreichen Marktforschung kennenlernen, wie zum Beispiel die Erstellung einer durchdachten Umfrage, die Durchführung einer solchen, die statistische Datenanalyse und die Präsentation der Ergebnisse in Form eines Vortrags und eines Berichts.

Durch des MTEC-Studium war ich mit den wesentlichen Prinzipien der Marktforschung vertraut und als ehemaliger Vorlesungsassistenz für Statistik auch in der Datenauswertung sattelfest. Die Praxis in der Industrie sieht jedoch häufig etwas anders aus als die akademische Wunschvorstellung. Die Paretoregel lernte ich zu lieben und zu schätzen.

In der Zeit als Projektmitarbeiter bei den Juniors durfte ich zahlreiche wertvolle Erfahrungen sammeln, zwei stechen jedoch hervor. Erstens konnte ich das an der ETH angesammelte Wissen endlich in industrierelevanten Projekten einsetzen, und zweitens lernte ich, nicht das perfekte Resultat, sondern die Erfüllung des Kundenwunsches anzustreben.

Die von den Juniors vermittelten Projekte sind eine hervorragende Möglichkeit während oder kurz nach dem Studium Berufserfahrungen zu sammeln und erleichtern so den Berufseinstieg. Ich kann diese wärmstens empfehlen.“

 

Sebastian hat 2016 seinen zweiten Master an der ETH abgeschlossen und ist nun bei AstraZeneca im Marketing tätig.

 

Timon Heinis

Tätigkeit bei den Juniors: Vorbereitung und Moderation von Innovationsworkshops

Studium zum Zeitpunkt der Anstellung: PhD Maschineningenieurwissenschaften, Schwerpunkt Produktentwicklung

 

„Damit Unternehmen und ihre Ingenieure bahnbrechende Innovationen entwickeln können, brauchen sie Prozess-, Produkt- oder Dienstleistungsvisionen mit potentiellem Zusatznutzen. Solche Visionen können mit einem interdisziplinären Team aus facettenreichen Persönlichkeiten in einem Innovationsworkshop kreiert werden.

Für den Erfolg des Workshops ist nebst der Teilnehmerwahl auch die Vorbereitung und Moderation entscheidend. Als Workshopmoderator befähige und motiviere ich die Teilnehmer, Herausforderungen und Fragestellungen zu identifizieren und dafür überzeugende Lösungen zu entwickeln. Basierend auf einem methodischen und inhaltlichen Konzept führe ich die Teilnehmer durch den Workshop ohne ihre Kreativität und Entscheidungsfreiheit einzuschränken. Um kreativ zu sein, müssen die Teilnehmer ein Grundverständnis für die Materie und ein gemeinsames Zielverständnis haben. Ausserdem müssen sie sich jederzeit akzeptiert und involviert fühlen. Als Moderator muss ich das Verhalten der Teilnehmer stets mit dem Konzept abgleichen. Verläuft etwas nicht wie geplant, reagiere ich flexibel und passe Methoden oder Zeitplan an.

Die Moderation von ETH Juniors Workshops hat meinen Erfahrungsschatz als Moderator erweitert, was mir in Zukunft helfen wird innovierende Teams besser zu unterstützen.“

 

Timon arbeitet an seiner Doktorarbeit zum Thema “Development and realisation of Internet of Things applications” an der ETH Zürich. Er wird sein Doktorat voraussichtlich 2018 abschliessen.

 

Alex Mihov

Tätigkeit bei den Juniors: Webentwickler

Studium zum Zeitpunkt der Anstellung: BSc. Informatik

 

„In Zusammenarbeit mit den ETH Juniors wurden mir viele Möglichkeiten geboten, meine Kenntnisse in der Praxis umzusetzen. Ich durfte an vielen spannenden Projekten rund um Webentwicklung teilnehmen und die ganzen Projekte gemäss den Anforderungen selbstständig entwickeln. Die umgesetzten Projekte wurden in einer produktiven Umgebung eingesetzt und hatten somit eine direkte Anwendung.

Die Zusammenarbeit mit den Juniors war der perfekte Einstieg in die Berufswelt, noch während dem Studium. Ich konnte mich gänzlich auf meine Aufgaben als Informatiker konzentrieren, während die Projektplanung von den ETH Juniors übernommen wurde. Die gute Kommunikation zwischen den Parteien ermöglichte einen reibungslosen Ablauf der Projekte, selbst wenn die Deadlines näher rückten.

Die Zusammenarbeit hat mir sehr viel Spass bereitet und ich konnte viel für die Zukunft lernen, neue Kontakte knüpfen und meine Zeit sinnvoll investieren.“

 

Alex hat 2016 seinen Bachelor an der ZHAW abgeschlossen und ist nun selbstständiger Web- und Applikationsentwickler.